AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?











Erwerbs und Arbeitlosenforum: ALG I - ALG II - Hartz IV - Sozialhilfe

 

Forum » Hartz IV - Wohnen » Wohnung vermieten - Auswirkung auf Hartz lV?  1
Antwort schreiben
23.04.20 09:41
Oddi 

Zitat
Wohnung vermieten - Auswirkung auf Hartz lV?

Ich bin seit einiger Zeit mit meiner Freundin zusammen und während der corona-zeit bin ich so gut wie zu ihr gezogen .. hat sich gelohnt. nun steht meine wohnung aber leer und ich überlege: wäre ne kurzzeitmiete bzw. zwischenmiete nicht ne gute idee, bisschen geld ranzuschaffen?

wie würde sich das auf hartz lV auswirken? beziehe seit gut einem jahr und hab keine weiteren einkünfte, außer mal n paar maßnahmen.
müsste ich das überhaupt angeben, wenns nur sagen wir mal für 2 monate wäre?

Hartz IV, Arbeitslosengeld 1 u. 2, Forum für Arbeitslose





Erwerbs und Arbeitlosenforum: ALG I - ALG II - Hartz IV - Sozialhilfe

26.04.20 17:05
ralf1000 



Zitat
Re: Wohnung vermieten - Auswirkung auf Hartz lV?

Grüß dich, Oddi!
Über das Thema habe ich bisher noch nie nachgedacht. Ich denke aber, dass du Nebeneinkünfte beim Arbeitsamt melden musst. Genauso musst du deinen Vermieter über eine Zwischenmiete informieren, denn nicht immer ist diese Möglichkeit erlaubt. Du möchtest dich ja nicht strafbar machen, daher würde ich sicherheitshalber überall nachfragen und Bescheid geben.

Ein Bekannter von mir hat das auch schonmal gemacht, allerdings in Absprache mit dem Vermieter. Bei der Vermietung von möblierten Wohnungen muss man bestimmte Dinge beachten, wie ein angemessener Preis oder die passende Zielgruppe. Weitere Tipps und Hinweise findest du zum Beispiel hier: https://www.hausverwalterscout.de/Magazi...erten-wohnungen .

Viel Erfolg bei deinem Vorhaben und bleib weiterhin gesund!

08.05.20 12:29
Wampe 

Zitat
Re: Wohnung vermieten - Auswirkung auf Hartz lV?

Oddi:
Ich bin seit einiger Zeit mit meiner Freundin zusammen und während der corona-zeit bin ich so gut wie zu ihr gezogen .. hat sich gelohnt. nun steht meine wohnung aber leer und ich überlege: wäre ne kurzzeitmiete bzw. zwischenmiete nicht ne gute idee, bisschen geld ranzuschaffen?

wie würde sich das auf hartz lV auswirken? beziehe seit gut einem jahr und hab keine weiteren einkünfte, außer mal n paar maßnahmen.
müsste ich das überhaupt angeben, wenns nur sagen wir mal für 2 monate wäre?
Ich würd die alte Wohnung kündigen.
a) Den Umzug zu deiner Freundin musst du dem JC melden, die Miete für deine bisherige Wohnung wird dann nicht mehr übernommen, da die Wohnung ja nicht mehr bewohnt wird. Meldest du das nicht und kriegen die das auf anderem Weg raus, kann es teuer werden (Rückforderung, Bußgeld).

b) Fürs JC bildest du mit deiner Freundin eine sog. Bedarfsgemeinschaft, d.h. deren Einnahmen zählen mit.

c) Für eine Untervermietung brauchst du die Erlaubnis des Vermieters. Andernfalls droht dir von dort auch noch Ärger.

Antwort schreiben | Bewertung:
  • 40 Bewertung(en): 2.55 Stern(e)
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
 1